Unternehmensprofil

Das breite Maschinenprogramm im Bereich der industriellen Waffelproduktion eignet sich sowohl für kleinere, mittlere und größere industrielle Produzenten.
Unser Bekenntnis zur technischen Innovation prägt die Unternehmensgeschichte genauso wie die absolute Kundenorientierung. 110 Jahre Tradition im Firmenverbund und die hohe Motivation zu anwendergerechten Weiterentwicklungen und große Kundennähe sind heute die Grundlage dafür, dass Haas global agiert und weltweit als führender Partner der Dauerbackwaren-Industrie anerkannt und geschätzt wird.

Die konsequente Nutzung der Synergien in Forschung und Entwicklung, im Vertriebsnetz und der Fertigung sowie bei der Logistik und Lieferung im Sinne der Kundenerfordernisse ermöglicht dabei ein Maximum an Flexibilität und Individualität.

Für die Zufriedenheit unserer Kunden sorgen stets engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Produkte und Dienstleistungen

Anlagen für die Produktion von Süss- und Backwaren speziell im Bereich Waffelprodukte

Wir sehen uns dabei nicht nur als Maschinenbauer sondern als lösungsorientierter Systemanbieter für unsere Kunden. Deshalb erstreckt sich das Leistungsspektrum von Haas von der technologischen Unterstützung bei der Waffelproduktentwicklung über die Projektierung/Inbetriebnahme und Produktion der Anlage bis zu Serviceleistungen während des Betriebes. Mit unseren „Rezepten“ für eine effiziente Produktentwicklung und Produktion unterstützen wir unsere Kunden in mehr als hundert Ländern auf allen Kontinenten.

Chronik

Die FHW Franz Haas Waffelmaschinen GmbH ist seit 2011 als eigenständige Tochter der Haas Food Equipment GmbH ein Unternehmen, das die Tradition des Gründers Josef Haas weiterführt. Sie bildet als größtes und umsatzstärkstes Unternehmen das Rückgrat der Firmengruppe. Die FHW ebnet mit ihrem konstanten und erfolgreichen Wachstum auch den jüngeren Geschäftsbereichen der Haas-Gruppe den Weg in eine erfolgreiche Zukunft.

Ursprünglich 1905 als Bau- & Maschinenschlosserei gegründet, baut das Unternehmen 1948 die erste Waffelmaschine.

1966 gründet der Sohn Franz Haas gemeinsam mit seiner Frau Maria das Unternehmen Franz Haas Waffelmaschinen, in den 60er Jahren beginnen auch ihre  Kinder im Unternehmen mitzuarbeiten.

1974 übernehmen Johann Haas, Margarete Jiraschek (geb. Haas) und Josef Haas sen. die Geschäfte der Eltern. Es folgen die Übersiedelung in das neue Werk in Leobendorf  1975, die Gründungen der Niederlassungen Haas do Brasil 1977, Haas of America 1980 und Haas Far East 1985.

Mit dem Erwerb von Hecrona Keksmaschinen 1986 beginnt der strategische Ausbau des Unternehmens.

Zwischen 1997 und 2003 wird Haas Asia Pacific gegründet und die Firmen Mondomix und GAM Steinhoff GmbH zugekauft. 2005 übernimmt die 4. Generation der Familie, Josef Haas, Johannes Haas und Stefan Jiraschek die Firmenführung.

In den Jahren 2006 bis 2009 setzt das Unternehmen seinen Erfolgsweg mit der Gründung von Haas Food Machinery und dem Zukauf von DFE Meincke fort.

2011 formiert sich die Firmengruppe.

FHW Franz Haas Waffelmaschinen GmbH
Anschrift
Franz Haas Straße
2100 Leobendorf
Telefon
+43 2262 600
Fax
+43 2262 600 4040
Gegründet
2011
Export-/Auslandsanteil
92%
Exportmärkte
Russische Föderation, China, Italien, Türkei, Mexiko, USA, Indonesien, Polen, Deutschland, Polen
Ansprechpartner
Peter Keller
Geschäftsführer

Das österreichische Staatswappen führen zu dürfen ist für unser Unternehmen eine große Auszeichnung.

Wir sehen es als besondere Wertschätzung unserer unternehmerischen Leistungen insbesondere für den Export und investieren weiter in Innovation und Produkte die diesem Qualitätssiegel der Österreichischen Industrie entsprechen.

Peter Keller, Geschäftsführer
FHW Franz Haas Waffelmaschinen GmbH