Mag. Georg Kapsch, Präsident der Industriellenvereinigung

Auszeichnungen erzählen Erfolgsgeschichten

Große Herausforderungen und zahlreiche Unwägbarkeiten haben die vergangenen Jahre für heimische Unter- nehmen geprägt. Aus heutiger Sicht wird sich das in absehbarer Zukunft nicht ändern. Das wirtschaftliche Umfeld bleibt schwierig. Einerseits ein Umstand, der globalen Unsicherheiten und Krisen geschuldet ist, auf die Österreich als kleines Land – und selbst im Rahmen der Europäischen Union – nur bedingt Einfluss nehmen kann. Andererseits haben wir nach wie vor mit vielen hausgemachten Problemen zu kämpfen, die ihre Wirkung in Form mangelhafter wirtschaftspolitischer Rahmenbedingungen und der unter anderem dadurch entstehenden Arbeitslosigkeit entfalten. Überregulierung, eine Lawine an Bürokratie, unzeitgemäße und starre Arbeitszeitregelungen, eine Steuer- und Abgabenlast die zu den höchsten in Europa zählt – Mühlsteine um den Hals der österreichischen Betriebe, Sand im Getriebe der heimischen Wirtschaft. Hier ist vor allem die Politik gefordert, endlich zu handeln.

Nichtsdestotrotz kann Österreich aufgrund hoch-performender Unternehmen nach wie vor mit Wettbewerbsfähigkeit punkten. Innovationskraft, fachliche Kompetenz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Zuverlässigkeit und herausragende Qualität werden international sehr geschätzt, was sich nicht zuletzt in der hohen Exportorientierung der heimischen Industrie widerspiegelt. Zahlreiche heimische Betriebe haben sich durch Mut, unternehmerisches Denken und Leistung ihren Platz hart erarbeitet und unter den genannten widrigen Rahmenbedingungen Erfolgsgeschichten geschrieben. Auszeichnungen wie das österreichische Staatswappen, welches für außergewöhnliche Leistungen an verdiente Unternehmen verliehen wird, erzählen uns diese Erfolgsgeschichten. Sie berichten und anerkennen vergangene Leistungen, aber sind auch Motivation für die Zukunft. Dies ist umso wichtiger, denn es sind die einzelnen Unternehmen, vom kleinen Familien- bis zum großen Industriebetrieb, die den Wirtschaftsstandort Österreich als Ganzes letztlich ausmachen – und damit auch seinen langfristigen Erfolg.