Dr. Margarete Schramböck, Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort

Die Verleihung des Bundeswappens ist Ansporn für andere Unternehmen ebenso wie Gütesiegel für die Konsumenten. Durch diese Auszeichnung werden besondere Verdienste für die österreichische Wirtschaft sowie außergewöhnliche Leistungen und Engagement geehrt.

Die ausgezeichneten Wirtschaftstreibenden setzen neue Maßstäbe durch ihre Investitionsbereitschaft in innovative Ideen und außergewöhnliche Herangehensweisen. Damit sind sie Vorbilder für andere Betriebe und Wegbereiter für Fortschritt und Veränderung.

Es sind Unternehmen wie diese, die durch ihr exportorientiertes Handeln, ihrem besonderen Service und ihrem außerordentlichen Engagement dafür sorgen, dass sich Österreichs exzellente Betriebe auch auf globaler Ebene einen Namen machen. Sie leisten damit einen wertvollen Beitrag zur positiven Entwicklungsdynamik in unserem Land.

Diese Betriebe sind außerdem wichtige Arbeitgeber, die bei der Ausbildung von Lehrlingen innovative Fähigkeiten und Fertigkeiten an junge Menschen vermitteln, die damit zu qualifizierten Fachkräften von morgen werden.

Die Verleihung des Staatswappens würdigt die kontinuierliche und intensive Arbeit der Wirtschaftstreibenden, die die Basis für den Wohlstand in unserem Land sind. Durch ihr einfallsreiches und mutiges Handeln sind sie ein bedeutender Faktor zur nachhaltigen Stärkung Österreichs als attraktiver Wirtschaftsstandort.