Dr. Margarete Schramböck, Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort

Vor über einem halben Jahr ist die Corona-Pandemie über uns und den Rest der Welt hereingebrochen und hat unseren Wirtschaftsstandort, unsere Unternehmen sowie jede und jeden Einzelnen von uns vor ungeahnte Herausforderungen gestellt. Die Krise hat uns allen sehr viel abverlangt – das macht es umso wichtiger, sich Zeit zu nehmen und all jenen besonders zu danken, die so unermüdlich für unseren österreichischen Wirtschaftsstandort arbeiten.

Durch die Auszeichnung mit dem Bundeswappen werden besondere Verdienste für die österreichische Wirtschaft, außergewöhnliche Leistungen und Engagement geehrt.

Die ausgezeichneten Wirtschaftstreibenden setzen neue Maßstäbe durch ihre Investitionsbereitschaft in innovative Ideen und außergewöhnliche Herangehensweisen. Damit sind sie Vorbilder für andere Betriebe und Wegbereiter für Fortschritt und Veränderung.

Es sind Unternehmen wie diese, die durch ihr exportorientiertes Handeln, ihrem besonderen Service und ihrem außerordentlichen Engagement dafür sorgen, dass sich Österreichs exzellente Betriebe auch auf globaler Ebene einen Namen machen. Sie leisten damit einen wertvollen Beitrag zur positiven Entwicklungsdynamik in unserem Land.

Das macht sie  zum Rückgrat unserer Wirtschaft und damit zu einem wesentlicher Faktor für die Resilienz, die Widerstandskraft unseres österreichischen Wirtschaftsstandorts. Gerade in herausfordernden Zeiten wie diesen brauchen wir innovative, dynamische und mutige Wirtschaftstreibende, die durch ihren unermüdlichen Einsatz einen wichtigen Teil dazu beitragen, heimische Betriebe und Jobs zu erhalten und damit ein österreichisches Comeback nach der Krise zu ermöglichen.

Die Verleihung des Staatswappens würdigt die kontinuierliche und intensive Arbeit der Wirtschaftstreibenden, die die Basis für den Wohlstand in unserem Land sind. Durch ihr einfallsreiches und mutiges Handeln sind sie ein bedeutender Faktor zur nachhaltigen Stärkung Österreichs als attraktiver Wirtschaftsstandort.